22 October 2018
News Blog

Am Ende fehlte nur das i-Tüpfelchen. Eigentlich hätte unsere erste Mannschaft die Saison auf dem dritten Rang beendet und damit die beste Platzierung in den vergangen zehn Jahren in der Landesliga eingefahren. Da Ligakonkurrent BRC Eschweiler 1 aber kurz vor dem Ende sein Team vom Spielbetrieb zurückzog, wurden BSC 1 vier Punkte abgezogen. Hinzu kam, dass der unbesiegte Verbandsliga-Rückkehrer BV Aachen 1 sein letztes Spiel kampflos an DJK Friesdorf 1 abgab. Dennoch war der vierte Platz in der Endabrechnung ein Riesenerfolg - was auch an unserer „Spielerin des Monats März“ lag.

Nicht nur am letzten Spieltag gegen den bereits als Vizemeister feststehenden BC Rheinbach 1 (4:4) stellte Sandra ihren Kampfgeist und ihre Klasse unter Beweis. Auch im gesamten Saisonverlauf wusste sie zu überzeugen. Deshalb überrascht es auch nicht, dass sie nach dieser Spielzeit ihre persönlich beste Landesliga-Einzelbilanz vorweisen kann (9:3). Und wozu unsere „Präsidentin“ im Doppel an der Seite von Francesca fähig ist (was bisher statistisch aber nicht zum Ausdruck kam), wurde im Spiel gegen die Rheinbacher Frauen deutlich, die gegen unsere Damen ihre einzige Saisonniederlage kassierten. An der Doppelbilanz insgesamt lässt sich noch arbeiten, aber es muss ja in der kommenden Saison auch noch ein bisschen Luft nach oben sein...

Publiziert in Blog

Vier von fünf BSC-Teams können den letzten Spieltag ganz entspannt angehen. Der Klassenerhalt der Ersten und Zweiten ist unter Dach und Fach, die Dritte hat den Aufstieg vorzeitig perfekt gemacht und die Fünfte die rote Laterne längst abgegeben. Nur für unsere Vierte heißt es: crunchtime. Mittendrin: unser „Spieler des Monats Februar“.

BSC-Urgestein Michael, der lediglich zwei Jahre an den belgischen Badmintonverein aus Eynatten „ausgeliehen“ wurde, lieferte nicht nur im kürzesten Monat des Jahres eine blitzsaubere Leistung ab (zwei Spiele, zwei Siege). Auch im gesamten Saisonverlauf zeigte der Kapitän von BSC 4 eine richtig gute Performance: 19 Siege in 25 Spielen sorgten mit dafür, dass sein Team vor dem letzten Spiel gegen BT Baesweiler 2 auf Platz 1 liegt.

Ein Punkt muss noch auf das BSC-Konto wandern, dann darf nach der Dritten auch die Vierte den Aufstieg bejubeln. Sollte Michael zwei Siege zum Punktgewinn beisteuern, könnte aus Kapitän Michael der Meistermacher Michael werden. Vorausgesetzt seine Mannschaftskollegen spielen mit...

Publiziert in Blog